Schlagwortarchiv für: Umwelt-AG-EBG

“Preise gehen nach Marne und Kiel: Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik kürt Hauptpreisträger*innen – stand im Betreff der Pressemeldung”. Wie schön – ein von sii-talents e.V. lange begleitetes Team wird ausgezeichnet: das Umwelt-Magazin.eu

Bonn, 23. April 2024. Über 33.000 Schüler*innen haben sich mit insgesamt 573 Beiträgen an der elften Runde des Schulwettbewerbs zur Entwicklungspolitik „alle für EINE WELT für alle“ beteiligt. Die Hauptjury hat nun die 22 Gewinnerbeiträge ausgewählt, die am 18. Juni 2024 bei der Preisverleihung in Berlin ausgezeichnet werden. Die Platzierungen werden erst in Berlin bekannt gegeben.

Mit dabei sind auch zwei Schüler-Teams aus SH: die Grundschüler:innen der Klasse 2b der Reimer-Bull-Schule in Marne sowie die Umwelt-AG am Ernst-Barlach-Gymnasium in Kiel (lange unterstützt von sii-talents e.V.). Die Grundschüler aus Marne gestalteten einen tollen Kalender zum Thema „Müll“, der neben verschiedenen Spielen und Hörspielen auch Tipps enthält, wie man den eigenen Alltag nachhaltiger gestalten kann. Die Umwelt-AG des Gymnasiums setzte die Nutzung der Suchmaschine Ecosia” an ihrer Schule durch und informiert auf ihrer Website Umwelt-Magazin.eu und auf Instagram über Umweltthemen – mit viel Herzblut von AG-Leiter Tim.

Der Wettbewerb wird von der Engagement Global gGmbH im Auftrag des Bundesentwicklungsministeriums durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.


Die Gewinnerbeiträge 2024

Die Jury ist sich einig: Die siegreichen Wettbewerbsbeiträge überzeugten durch thematische Vielfalt, herausragend kreative Umsetzung und nicht zuletzt eine tiefgehende Auseinandersetzung mit entwicklungspolitischen Themen der “EinenWelt”. Ob durch Podcasts, Videos oder Kunstprojekte – die Schüler*innen zeigten eindrucksvoll, wie lokales Handeln global Wirkung entfalten kann.

Insbesondere inhaltlich zeichnete sich eine enorme thematische Bandbreite ab. Von weltweiten Ungleichheiten, Krieg und Flucht, über saubere Energien, Ressourcen-, Klima- und Umweltschutz bis hin zu nachhaltiger Stadt- und Mobilitätsentwicklung befassten sich die Schüler*innen mit verschiedensten Herausforderungen unserer Zeit. Gleichzeitig entwickelten sie Lösungsansätze dazu, wie jede*r dazu beitragen kann, aktiv einen globalen Kurswechsel anzusteuern, was auch die Jury in besonderem Maße überzeugte.


Media4Teens und -Schools Angebote vom sii-talents e.V. zahlen sich offensichtlich aus

Susanne Braun-Speck, Vorstandsvorsitzende vom sii-talents e.V. freut sich:
“Die Umwelt-AG war 2022 Teil unseres Projekts “Ukraine Bulletin”, das von der DSEE gefördert wurde. Wir haben die Website für das Umwelt-Magazin.eu entwickelt und das Team um den Schüler Tim S. in der Startphase umfassend begleitet, mit unseren Media4Teens & -Schools Workshops entsprechend geschult und bei verschiedenen Herausforderungen unterstützt.”

Das AG-Team hat 2022 auch einen Media4Teens-Preis bei uns gewonnen, siehe Blogbeitrag. Zuletzt war AG-Leiter Tim im Sommer 2023 für drei Monate Mitarbeiter beim Vereinsprojekt BNE-digital.de – gesponsert von BINGO_die Umweltlotterie. Diverse Artikel des Umwelt-Magazins sind deshalb zuvor auf unserem Ukraine-Bulletin und/oder auf BNE-digital.de erschienen.

Nun hat das AG-Team einen EineWelt-Preis von Engagement-Global gewonnen – die Teilnahme am Media4Teens & -Schools-Angebot hat ihnen also sehr viel gebracht. Wie so ein Online-Projekt initiiert wird, steht im gerade frisch gedrucktem Buch “Digitale Lernprojekte für Azubis & Schüler:innen”. Ab Ende der Woche ist es erhältlich!”


Die Preisverleihung – und damit der Höhepunkt der Jubiläumsrunde – wird am 18. Juni 2024 in Berlin stattfinden.

Hierzu sind Delegationen aller Preisträgergruppen eingeladen. Sie erwartet ein buntes Vorabendprogramm sowie die feierliche Auszeichnung durch den Schirmherrn des Wettbewerbs, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Bundesentwicklungsministerin Svenja Schulze. Für diejenigen, die nicht persönlich an der Preisverleihung teilnehmen können, wird ein öffentlich zugänglicher Livestream zur Verfügung stehen.

Regionalpreise werden erstmals vergeben

Ein Novum dieser Wettbewerbsrunde ist die Vergabe von Regionalpreisen durch die Bundesländer. 20 Jahre lang wurden Schüler*innen durch den Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik ausschließlich auf Bundesebene geehrt. Erstmals hat nun jedes Bundesland unabhängig von der Preisverleihung in Berlin vier Sonderpreise in Form bundeslandspezifischer Ehrungen zu vergeben.

Besetzt war die Hauptjury mit unabhängigen Expert*innen aus den Bereichen Schule, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Nichtregierungsorganisationen, Medien, Verbänden und Wissenschaft. Die Jury vergab Preise im Gesamtwert von über 50.000 Euro – ein Zeichen der Wertschätzung für das Engagement der Teilnehmenden und ihren Einsatz für eine gerechtere und nachhaltigere EineWelt.


Über den Schulwettbewerb

Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik „alle für EINE WELT für alle“ wird von Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchgeführt. Der seit 2003 im Zweijahresrhythmus stattfindende Wettbewerb verfolgt das Ziel, den Lernbereich Globale Entwicklung im Unterricht aller Jahrgangsstufen und Schulformen zu verankern und Kinder und Jugendliche für die Themen der Einen Welt zu sensibilisieren und zu aktivieren. Das Thema der aktuellen Runde lautet: „Globaler Kurswechsel: Sei du selbst die Veränderung!“ Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Medien sowie Fachpartner unterstützen den Wettbewerb. Aktuell sind dies: Aktion gegen den Hunger, Bertelsmann Stiftung, Cornelsen Verlag, Grundschulverband e.V., Kindernothilfe e.V., Spiesser – die Jugendzeitschrift, TUI Care Foundation sowie ZEIT für die Schule.