Noch bis zum 15. Februar 2024 können sich Kinder und bis zu 20-jährige Jugendliche am Wettbewerb “jugend kreativ” beteiligen; Schulteams sich ebenso am Media4Teens & -Schools-Wettbewerb (#Media4TS). Bei beiden Wettbewerben geht es ums Thema Nachhaltigkeit!


Nachhaltigkeit ist ein zentrales Thema in der Gesellschaft, da die Zukunft des Planeten untrennbar mit der Zukunft der Menschheit verbunden ist. Dies umfasst die ganzheitliche Betrachtung von gesellschaftlichen Herausforderungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Wirtschaft. Auch bei Kindern und Jugendlichen stehen Klima- und Umweltschutz hoch im Kurs, ergab die Naturbewusstseinsstudie des Bundesumweltministeriums. Es gibt auch immer mehr Schulen, die Nachhaltigkeit-AGs haben und Schulprojekte initiieren.

  • Der 54. internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken startete am 2. Oktober 2023 zum Thema „Der Erde eine Zukunft geben“ mit Bundesumweltministerin Steffi Lemke als Schirmherrin.
    • Einreichungsfrist: 15.2.24.
    • Preise: Sach- und Geldpreise je Bank vor Ort unterschiedliche sowie bundesweit die Teilnahme an der Kreativ-Akademie im Sommer
  • Der Media4TS-Wettbewerb vom sii-kids & -talents e.V. unterstützt von BINGO_die Umweltlotterie startete ebenfalls im Herbst 2023 nur für Schleswig-Holsteiner. Es können jederzeit Text- und Online-Beiträge eingereicht werden.
    • Letzter Termin dafür 15.2.24.
    • Preise: 3x 300 € und eine Urkunde

Wettbewerbs-Themen und -Formate

Wettbewerb “jugend kreativ”

Themen: „Der Erde eine Zukunft geben“ (Klasse 1 bis 4), „Was ist Nachhaltigkeit für dich?“ (Klasse 5 bis 9) und „Verantwortung für den Erhalt der Erde“ (Klasse 10 bis 13) lauten die Aufgabenstellungen der aktuellen Wettbewerbsrunde.

Formate: Malen, zeichnen, fotografieren – alle Stile und Techniken sind erlaubt. Wichtig ist nur, dass der Beitrag zweidimensional und im DIN-A3-Format ist. Das Bild muss als Original eingereicht werden.

Einreichung: Die Teilnahme-Unterlagen sind bei den veranstaltenden Volksbanken und Raiffeisenbanken vor Ort erhältlich (Beispiel siehe Raiba Südstormarn-Mölln), wo Bilder und Quizscheine auch abgegeben werden können. Kurzfilme werden direkt über das Videoportal www.jugendcreativ-video.de eingereicht.

Preisverleihung: Ort- / Landesweise unterschiedlich. Bundesweit: im Mai in Berlin

Wettbeweb “Media4Teens & -Schools”

Themen: Es muss einen Bezug zu sozialer, ökologischer, und/oder wirtschaftlicher Nachhaltigkeit beziehungsweise zu einem der 17 SDGs der UN geben. Viele Beispiele findet ihr bereits auf der BNE-digital.de.

Formate: Blog- / Schülerzeitungsartikel oder kleine Projektarbeiten; es sollen also redaktionell bzw. journalistisch geschriebene Texte (Reportagen, Berichte, Interviews, etc.) mit Bildern, Fotos, Grafiken / Statistiken oder auch Videos und H5P-Lernspielen sein. Perfekt ist, wenn es Online-Beiträge wären, z.B. im Blog der Schulhomepage oder auf einer Online-Schülerzeitung.

Einreichung: Beiträge können als PDF und/oder als Link zu den Online-Beiträgen gesendet werden. Dies einfach per E-Mail an: media4schools@sii-kids.de mit dem Betreff “Teilnahme Media4TS-Wettbewerb 2024”

Preisverleihung: Ende Februar – digital; eine Anreise ist nicht erforderlich.


Informationen zur Naturbewusstseinsstudie des Bundesumweltministeriums: siehe Presse-Info

Heute ist der internationale Tag der Bildung und erinnert an das Versprechen der Weltgemeinschaft, bis zum Jahr 2030 allen Menschen den Zugang zu hochwertiger Bildung zu ermöglichen. Dieser Gedenktag wird seit 2018 am 24. Januar jeden Jahres gefeiert. Er wurde von der UNESCO ins Leben gerufen – entsprechend SDG 4.

“Weltweit sind 222 Millionen Kinder und Jugendliche im schulfähigen Alter von Notsituationen und lang anhaltenden Konflikten betroffen. Durch Kriege, Flucht, die Folgen des Klimawandels und die COVID-19 Pandemie hat sich die Zahl seit 2016 verdreifacht. Von den 222 Millionen Kindern und Jugendlichen gehen 78 Millionen nicht in die Schule”, berichtet das BMZ dazu.

Global kann der Verein sii-kids & -talents e.V. aus Reinfeld, sowie deren Gemeinschaftsbuch „Nachhaltige Bildung. Nachhaltige Schule“ (#Buch_NBNS) nicht wirken, aber national können Mitglieder und Autor:innen durchaus zur Veränderung des Bildungssystems beitragen.

Passend zum Tag der Bildung steht in der Einleitung des Buches (Seite 15): Bei SDG 4 der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN geht es um inklusive, gleichberechtigte und chancengerechte kurz: um hochwertige Bildung, die gewährleistet werden und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern soll.

  • Aber wie kann das gelingen, wenn der Lehrkräftemangel stetig steigt und Deutschland im Bereich der digitalen Bildung im weltweiten Vergleich hinterherhinkt?
  • Wie kann eine nachhaltige (Schul-) Entwicklung realisiert werden, wenn ständig neue Herausforderungen anstehen?
  • Wie können unsere Kinder und Jugendlichen dennoch nachhaltig auf ihre zukünftige Lebens- und Arbeitswelt vorbereitet werden?

Auf diese und weit mehr Fragen stehen in unserem #Buch_NBNS Antworten!


Heute verlosen wir drei Buch-Exemplare (1 Print, 2 E-Books).

Zum Teilnehmen gehe einfach auf: https://sii-kids.de – es wird sich ein PopUp-Formular dafür öffnen.


Teilnahmeschluss: Samstag, 27.01.24

Inhalt / Buchbeschreibung:

Transformation zu einer nachhaltigen und digitalen Welt? PISA? Die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN können auch für das Bildungssystem nutzbar gemacht werden – das ist gut für Lehrkräfte und Schüler:innen sowie eine nachhaltige Entwicklung der Schulen, und der Welt.

Wie sieht eine nachhaltige Schule aus, wie zukunftsfähige, digitale und sozial-gerechte Bildung?

Das Buch gibt Antworten auf solche Fragen. Es geht um nachhaltige (digitale) Bildung, Zukunftskompetenzen, Draußen-Lernen, aber auch um Persönlichkeits-, Kreativitäts- und Begabungsentfaltung, Teamentwicklung, starke Schulgemeinschaften etc. mit praxisnahen Ideen und Aspekten aus Psychologie, Sozial- und Sonderpädagogik.  Darüber hinaus bietet es Anregungen für die Vermittlung von BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) und digitalen Kompetenzen in Vorbereitung auf #PISA2025.

Geschrieben wurde es von einer Gruppe unabhängiger Autoren:innen – Menschen aus der Praxis. Mit dabei: Deutscher Schul-, UNESCO- sowie Projekt N-Preisträger!

Unter dem Titel „United Podcasters for Education” (#Up4Ed) haben sich mehr als 40 Bildungsakteure bundesweit zusammengeschlossen, um am 8.12., dem Tag der Bildung ein Zeichen zu setzen. Das mit einem 24 Stunden Programm rund um das Thema Bildung. Bereits vor Bekanntgabe der PISA-Ergebnisse sahen es die Bildungsakteure als Auftrag, in der Bildungspolitik einen Wandel einzufordern.

Dieser Podcast vereint nun eine Vielzahl von Stimmen und Perspektiven.

Es werden verschiedene Bildungsvisionen beleuchtet sowie die Herausforderungen der Zeit angesprochen, begleitet von Lösungsansätzen. Das Hauptanliegen besteht darin, die Bedeutung und Auswirkungen von Bildung einem breiten Publikum zugänglich zu machen und einen gesellschaftlichen Diskurs über Bildung von hoher Qualität anzustoßen. Der Podcast fungiert als Aufruf zur gesellschaftlichen Weiterentwicklung in Deutschland.

Mit dabei sind Elke Büdenbender, Paul Ronzheimer, Tatjana Kiel, Stefanie Dreese (Sozialministerin M-V), Margret Rasfeld, Christian Füller, Bundeschülersprecher Florian Fabricius, Annmieke Lais, Ilka Petersen, Prof. Dr. Conny Hattula, Dr. Diana Knodel, Viola Patricia Hermann, Kati Ahl, Gert Mengel, Dr. Julia Freudenberg, u.v.m.

Aus Schleswig-Holstein sind u.a. Susanne Braun-Speck (siehe LinkedIn) und Alice Moustier dabei. Beide sind auch Autorinnen des kostenfreien Community-Buchs „Nachhaltige Bildung. Nachhaltige Schule“, welches der Sii-Kids & -talents e.V. 2022 herausgebracht hat. Braun-Speck ist zudem Projektleiterin von Media4Schools.de. Sie interviewte für den #Up4Ed Podcast drei IT-Lehrkräfte aus Hamburg. Deren Schule erhielt vor kurzem den Deutschen Schulpreis!


Ihr Thema: Nachhaltige digitale Bildung – wie sieht diese aus? In diesem Beitrag spricht Braun-Speck mit Heiko Meiwes (er ist auch Mit-Autor des o.g. Buches), Stephan Kiener und Dominik Stiehm, welcher auch diesen Podcast-Beitrag schnitt. Die drei Kollegen sind von der Berufsschule ITECH aus Hamburg. Gemeinsam sprechen sie über nachhaltige digitale Bildung im Rahmen von SDG 4. Insbesondere über Medienkompetenz und Informatik, Methoden und Prozesse des zeitgemäßen digitalen Lernens; Projektarbeit, Stress / Zusammenarbeit unter Lehrkräften, uvm.

Ihr Beitrag ist im 24-Stundengesamtwerk ab Schnittstelle 04:22:34 zu hören. Separat hören? Schau hier.

Chancengerechtigkeit? Hochwertige Bildung? Uns alle vereint eine Vision – eine Vision von einer Welt, in der BNE und Medien- & Zukunftskompetenz-Förderung für alle Schüler:innen möglich ist. Das, damit sie ihre Fähigkeiten entfalten können und nachhaltig auf ihre digitale Lebens- und Arbeitswelt vorbereitet sind!“, meint das Team.


Von allen am 24-Stunden-Podcast-Beteiligten wird das Ziel verfolgt, die Erfolge und positiven Effekte von Bildungsakteuren zu zeigen und praktische, nachahmenswerte Methoden zur Bewältigung der Herausforderungen im Bildungsbereich aufzuzeigen. Der Podcast trägt auch dazu bei, Akteure aus verschiedenen Bereichen zu vernetzen, um durch gemeinsame Maßnahmen die Wirksamkeit von Bildung zu steigern und neue Ideen zu generieren.

Braun-Speck: „Gerade gestern, beim BNE-Team Treffen Schleswig-Holstein, wurde in zwei von drei Gruppenarbeiten herausgearbeitet: PISA-Problematiken und Lehrkräftemangel sind nur mit externen Bildungspartnern in Schulen zu lösen. Wir können gemeinsam zeitgemäße Bildung ermöglichen! Was dazu fehlt, sind lediglich finanzielle Mittel!“

Die #Up4EdInitiative sieht sich als aktiver Teilnehmer im politischen Diskurs und betrachtet Politiker als Partner, um konstruktive und ideologiefreie Impulse für die Bildungspolitik zu setzen. Die Überzeugung besteht darin, dass viele Stimmen notwendig sind, um Veränderungen herbeizuführen. Das übergeordnete, ideologiefreie Ziel besteht darin, die bestmögliche Bildung für alle Kinder zu erreichen.

Die Verpflichtung zu den Zielen des „Tags der Bildung“ wird tief empfunden, und der Podcast wird als Beitrag gesehen, um diese Ziele zu unterstützen und voranzutreiben. Alle werden dazu eingeladen, sich auf das Experiment des Podcasts einzulassen, ihn anzuhören, zu teilen und an den Diskussionen teilzunehmen. Denn das gemeinsame Ziel lautet: Eine gerechte Bildung für alle Kinder.

Website: www.up4ed.org

Podcast-Host: https://up4ed.blogs.julephosting.de/

Das folgende sind unsere nächsten Workshop-Termine für (werdende) Autoren / Redakteure (Schüler:innen mit Unterstützung ihrer Lehrkräfte) aus SH. Diese finden jeweils von 16 bis 17.30 Uhr auf Distanz, sprich per Videokonferenz, statt. Buchung auf sii-kids.de/events.

1. November (Mi) Artikel / Beiträge über Nachhaltigkeit schreiben lernen

7. November (Di) Preisverdächtig? Mit einem Beitrag bei drei Schul-Wettbewerben teilnehmen (T3)

16. November (Do) KI wie ChatGPT – wie wird das Schreiben damit leichter?


Es können auch individuelle Abruftermine vereinbart werden! > Kontakt

Auf der Website bne-digital.de entsteht seit Kurzem ein gemeinschaftliches Online-Schüler-Magazin mit Nachhaltigkeits-Themen (mehrsprachig, digital, multimedial). Es ist ein kostenfreies Lernprojekt für Schulteams aus ganz Schleswig-Holstein. Das Projekt wurde vom sii-kids & talents e.V. aus Reinfeld initiiert und finanziell von BINGO!-Die Umweltlotterie unterstützt. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Download der PDF per Klick aufs Bild

Im Projekt werden bestehende sowie neue Schülerzeitungs-Redaktionen aus Schleswig-Holstein, sowie in Einzelfällen aus angrenzenden Bundesländern, eingebunden. Workshop-Teilnehmer und Redakteure können Schüler:innen der Klasse 8 bis 13 sowie Berufsschüler: innen und Lehrkräfte werden.

Im Entstehungsprozess verbindet das BNE.digital Projekt auf einmalige Weise nachhaltige und digitale Bildung miteinander. Dabei werden Zukunftskompetenzen facettenreich und ganzheitlich gefördert!

Als digitales Lernprojekt ermöglicht es insbesondere:

  • Medienkompetenz-Förderung (inklusive KI wie Chat-GPT),
  • Begabtenförderung sowie Demokratie-Bildung,
  • die Stärkung von 4K-Kompetenzen (Kreativität, Kommunikation, Kooperation und kritisches Denken),
  • zudem Sprach- und Leseförderung von DaZ-SuS,
  • und natürlich Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Das Online-Magazin BNE.digital ist später auch zu Unterrichtszwecken nutzbar (mittelfristiges Ziel, über das Pilotprojekt-Ende hinaus) und die Erkenntnisse aus dem Projekt können im Rahmen der Experimentierklausel verwendet werden.

Entwickelt und angeboten wird es als neues Media4Teens & Schools Projekt.

Projektleiterin ist Referentin für digitale Bildung und BNE Susanne Braun-Speck, vom sii-kids & -talents e.V. aus 23858 Reinfeld. Gefördert wird das Pilotprojekt von BINGO!-Die Umweltlotterie; entsprechend von der Landesregierung Schleswig-Holstein. Beim Bildungsministerium wurden zwei Förderanträge eingereicht; einer wurde abgelehnt, einer ist offen. Doch da das Konzept bereits im Herbst 2022 entwickelt wurde, möchten Projektleitung und mit dem Verein verbundene Schüler:innen nicht mehr warten, sondern starten! Weitere Unterstützer werden gesucht.


Gut zu wissen: Die Artikel, die die Beteiligten schreiben, wären dann auf der BNE-digital.de UND auf/in der jeweils eigenen Schülerzeitung! Es ist also nicht mehr Arbeit. Aber eine gute Gelegenheit für Vieles …

Beteiligte Einzelpersonen und Schulgruppen (Schüler:innen und Lehrkräfte, ggf. auch Sozialpädagogen) erhalten im Rahmen des Projekts KOSTENFREI:

  • Workshops (ab 29.8), die sonst jeweils zwischen 120 und 360 EUR kosten.
  • Die Chance, beim Media4Teens & Schools Schülerzeitungs-Wettbewerb ausgezeichnet zu werden. Es gibt 3x 333 € zu gewinnen und natürlich eine Urkunde mit der Auszeichnung (das ist ggf gut für das Image Eurer Schule).
  • technischen Support, Ideen, Tipps und Austausch von Schülern für Schüler.
  • Zugriff auf Erklärvideos /-texte für Online-Schülerzeitungen, sowie
  • Planungs- und Unterstützungsleistung für das Gründen und Führen von eigenen Online-Schülerzeitungen
  • und: Schüler:innen sowie Lehrkräfte, die noch nicht wissen, ob sie eine Online-Zeitung aufbauen wollen, können kostenfrei “schnuppern” kommen.

Ein mögliches Plus: Selbstzahler können auch zum günstigen Preis eine eigene Schülerzeitungs-Homepage entwickelt erhalten. Zudem erhalten die Teilnehmer natürlich Anerkennung für ihr Engagement in Sachen nachhaltige Entwicklung im Sinne der Natur & Umwelt, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit!


Möglichkeiten zur Information, Beteiligung oder Unterstützung des Projekts:

  • Weitere Informationen stehen auf der Webseite unter “Support & Projekt-Infos”, Link.
  • Interessierte können sich direkt in die Teilnehmerliste mit Karte eintragen, Link.
  • Fragen können per E-Mail an die Projektleiterin, Susanne Braun-Speck, gerichtet werden: s.braun-speck@sii-kids.de
  • Unternehmen, Stiftungen, Privatpersonen und andere potenzielle Unterstützer finden Informationen zu Spenden auf Media4Schools.de und/oder auf sii-kids.de
  • Mitarbeiten? Wir suchen zwei bis drei Schüler:innen als Aushilfen für das Projekt. Siehe Stellenausschreibung auf der Vereins-Website.

Wir haben die Websites von Media4Schools.de sowie Media4Teens.de grundlegend überarbeitet. Die Inhalte sind die alten geblieben, aber das Layout und Design haben einen moderneren Anstrich bekommen.

Mit der Überarbeitung der beiden Websites möchten wir – die Betreiber vom sii-kids & -talents e.V. – unseren Besuchern ein besseres Nutzererlebnis bieten. Die alten Websites waren zwar informativ, aber das Design war etwas veraltet und nicht mehr zeitgemäß. Wir haben uns deshalb entschieden, das Layout und Design der Websites komplett zu überarbeiten, um sie ansprechender zu gestalten.

Das neue Design unserer Websites ist moderner – im Parallax-Stil.

Ein Parallax-Design (auch Parallax-Scrolling oder Parallax-Effekt genannt) ist eine Gestaltungstechnik für Websites, bei der sich verschiedene Elemente auf der Seite mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten bewegen, um eine Tiefenwirkung und einen 3D-Effekt zu erzeugen. Beim Scrollen der Seite bewegen sich die verschiedenen Ebenen unabhängig voneinander, so dass der Betrachter das Gefühl hat, durch die Seite hindurch zu tauchen.

Ein typisches Beispiel für ein Parallax-Design ist eine Webseite mit einem Hintergrundbild, das in mehrere Schichten unterteilt ist. Wenn der Nutzer die Seite nach unten scrollt, bewegen sich die verschiedenen Schichten mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Die Schicht im Vordergrund bewegt sich langsamer als die Schicht im Hintergrund, was einen Tiefeneffekt erzeugt.

Die Farben und Bilder wurden ebenfalls angepasst, um eine angenehme und ansprechende Atmosphäre zu schaffen.

Außerdem haben wir ein besonderes Augenmerk auf die mobile Darstellung gelegt – die war vorher nicht optimal …. Nunmehr werden die Seiten auch auf kleinen Bildschirmen deutlich besser dargestellt!

Die Inhalte unserer Websites haben wir überwiegend beibehalten.

Einen Teilbereich haben wir entfernt (welchen, erfahrt ihr zu einem anderen Zeitpunkt), und einen Teil von Media4Teens.de auf Media4Schools.de umziehen lassen.


Bild oben: Vorher-Nachher-Screenshot.

2022 war es eine ganz besondere Erfahrung, das Community-Buch “Nachhaltige Bildung. Nachhaltige Schule” herauszubringen. Doch jetzt, im März 2023, hat Media4Teens & Schools Entwicklerin Susanne Braun-Speck, auch Vereinsvorsitzende vom sii-kids & -talents e.V., allein ein Buch geschrieben und bereits auf Amazon als E-Book veröffentlicht :-)

Susanne, welche auch Initiatorin und ewiger Coach von erKant.de ist, hat ihre Erfahrungen und Knowhow aus Fortbildungen von Lehrkräften und Schüler:innen, sowie Begleiten von diversen Online-Schülerzeitungs-Gründungen (siehe Referenzen) aufgeschrieben und als Buch veröffentlicht. Es wird gerade noch von einem Deutschlehrer Korrektur gelesen, aber es ist so schon absolut lesenswert und interessant und seit Ende März 2023 bei Amazon als E-Book (Info: Werbe- / Affiliate-Link) veröffentlicht.

Titel:

Digitale Lernprojekte – mit Azubis & Schüler.innen

Medien- und Zukunftskompetenzen? Digitale Bildung und KI? Recherche-Fähigkeiten und ganzheitliches Denken? Pflichtfach Informatik? Standards in Berufsbildern?

Erfahren Sie in diesem Buch, wie webbasierte Online-Zeitungen oder -Fachmagazine als Lernprojekt Ihre Auszubildenden oder Schüler:innen fit für ihre digitale Lebens- und Arbeitswelt machen können. Dies gemäß den “KMK-Kompetenzen in der digitalen Welt” sowie “SBBP 4 – Digitalisierte Arbeitswelt” – bei Bedarf auch für das Querschnittsthema „Nachhaltigkeit / Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

Tauchen Sie ein in die facettenreiche Welt der digitalen Bildung und entdecken Sie, wie ein solches Lernprojekt ganzheitlich Medienkompetenz vermitteln, Demokratiebildung unterstützen, Schreibfähigkeiten, Begabungen und Kreativität fördern und unternehmerisches Denken anregen kann.

Technische Basis ist das Content-Management-System WordPress.

Ausbilder:innen und Lehrkräfte lesen hier, wie sie eine Online-Zeitung / ein Online-Fachmagazin ins Leben rufen und für Bildungszwecke einsetzen können – Schritt für Schritt, inklusive agiler Methoden!


Bei Amazon als E-Book kaufen (Affiliat- / Werbelink)